Contact
201909_Osudio_DE_banners_Hubspot_Agile1_1095x475
Digital Transformation, Other, Research • 5 Minuten Lesedauer

Die agile Digitalagentur: Osudio goes agile

Slawa Baryshew | 29-01-2020

Bei einem Blick auf unsere Branche gewinnt man den Eindruck, alles muss schneller, günstiger, flexibler und natürlich kundenzentriert werden. In Teil eins und zwei unserer Serie hatten wir gezeigt, warum traditionelles Projektmanagement in unserer VUCA-Welt an seine Grenzen stößt und was die agile Transformation für Digitalagenturen bedeutet.

Wir wissen aus eigener Erfahrung: Agilität ist keine „Technik“, um mal eben schnell Agenturprozesse zu optimieren. Wer auf das agile Mindset setzt, muss sich auf eine neue Art der Zusammenarbeit einlassen. Es geht um mehr Selbstverantwortung für den Einzelnen und um weniger Kontrolle von oben. Um mehr Motivation und weniger Hierarchie, um Lust am Lernen und die Bereitschaft zu einer Feedbackkultur.

Ob Big Bang oder schrittweiser Change: Es gibt keine Blaupause, sondern jedes Unternehmen muss das richtige Tempo, eine individuelle Strategie und passende Tools auswählen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen unsere agile Transformation vorstellen.

Über Jahre gewachsen: Die agilen Strukturen bei Osudio

Wir beschäftigen uns bereits seit 2012 mit agilen Ideen und organisieren beispielsweise interne Projekte und ausgewählte Abteilungen wie Sales und Marketing seit vielen Jahren mit Kanban. 2015 haben wir begonnen, Scrum in Projektteams einzusetzen und mittlerweile ist das iterativ-inkrementelle Vorgehen fest etabliert.

  • Organisationsstruktur

2017 haben wir unsere Matrix-Organisation in der DACH-Region aufgelöst und in sogenannte „Chapter-Strukturen“ überführt. Das an Spotify orientierte Modell gruppiert Mitarbeiter mit gleichen Skills in übergeordneten Einheiten (Chapters), die die Teams mit Methoden-Know-how und Best Practices unterstützen und den Wissenstransfer organisieren. Diese neue Struktur hat sich bewährt und wurde 2019 auch auf internationaler Unternehmensebene adaptiert.

  • Crossfunktionale Teams

Unser Ziel sind selbstorganisierte Teams, die alle Kompetenzen für ihr Projekt vereinen. Üblicherweise bestehen diese Teams aus Product Owner, Scrum Master und einem Development-Team mit den jeweils erforderlichen Spezialisten (Entwickler, QA Engineer, Application & Functional Consultants, Service Owner usw.).

  • Agile Leadership

Alle unsere Führungskräfte (bis zur Geschäftsleitung) verstehen sich als Coaches. Wo möglich und sinnvoll versuchen sie die Entscheidungsgewalt in den Projektteams zu belassen – aus unserer Sicht eine zentrale Leitplanke, damit Selbstorganisation in den Teams überhaupt möglich wird. Jeder unserer Mitarbeiter hat mindestens drei Servant Leaders, die gemeinsam sicherstellen, dass die Rahmenbedingungen für die Teams passen: Scrum Master und Product Owner kümmern sich um alle Bedürfnisse im Projekt-Kontext. Darüber hinaus wird jedes Team von einem „Chapter Lead“ unterstützt, der als fachlicher Leiter auf die Weiterentwicklung der einzelnen Mitarbeiter achtet, Prozesse verbessert und für einen Erfahrungsaustausch mit anderen Projekten sorgt.

  • Agile Tools

In den letzten Jahren haben wir zahlreiche agile Methoden ausprobiert und arbeiten mittlerweile mit einem breiten Set an Tools, die zu uns und unseren Projekten passen. Dazu zählen unter anderem die „Klassiker“ Scrum und Kanban, aber auch Product Canvas, Event Storming, Planning Poker sowie Design Thinking (für UX und Design) und Scrum of Scrum (für verteilte Teams).

Wir sind unserer Vision einer modernen Digitalagentur Schritt für Schritt nähergekommen und die positiven Veränderungen haben uns davon überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Seit 2018 arbeiten wir mit internen und externen Agile Coaches intensiv daran, die agile Transformation weiter voranzutreiben und das agile Mindset nachhaltig in der Unternehmenskultur zu verankern.  

Zum Abschluss unserer Serie „Die agile Digitalagentur“ haben wir Slawa Baryshev interviewt, der unsere agile Transformation als Agile Coach begleitet. Lesen Sie im Interview, welche Hürden wir genommen haben, welche Verbesserungen wir bereits spüren und an welchen Veränderungen wir noch arbeiten.

 

 

Slawa Baryshew

Copyright © 2020 Osudio. All Rights Reserved. Terms of use | Privacy policy | Terms of service