Die erfolgreiche Digitalstrategie #4: Top 5 Technologie-Trends im E-Commerce

blog

Top 5 Technologie-Trends im E-Commerce

Die erfolgreiche Digitalstrategie #4: Top 5 Technologie-Trends im E-Commerce

Smart Data, Analytics, Personalisierung: Warum E-Commerce-Anbieter von datenbasierten Hypes getrieben werden, konnten Sie bereits im DRITTEN TEIL UNSERER SERIE lesen. Doch welche Technologien stehen hinter den neuen Angeboten und Geschäftsmodellen? Nur wer das Potenzial innovativer Tech-Trends erkennt, priorisiert und für die eigenen Prozesse und ein verbessertes Einkaufserlebnis zu nutzen weiß, wird sich in Zukunft Wettbewerbsvorteile verschaffen können.

"IT leaders must factor these technology trends into their innovation strategies or risk losing ground to those that do."
David Cearley, Vice President des Beratungsunternehmens Gartner

Angesichts des hohen Tempos der Digitalisierung den Überblick zu behalten und die Innovationsbudgets strategisch einzusetzen, fällt jedoch vielen Unternehmen schwer. Welche Technologietrends werden die Zukunft des E-Commerce nachhaltig prägen?

Tech-Trend #1: Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) ist in der aktuellen E-Commerce-Diskussion ein Megatrend – die „Huffington Post“ titelte kürzlich sogar „Künstliche Intelligenz revolutioniert den eCommerce“. Kein Wunder, scheinen die Einsatzmöglichkeiten schier endlos: vom lernenden Backend, das abhängig vom bisherigen Kundenverhalten individuelle Landingpages ausspielt oder Fake-Rezensionen aussortieren kann, über Dynamic Pricing bis hin zum smarten, digitalen Einkaufsassistenten – womit wir beim zweiten Trend sind, dem Conversational Commerce.

Tech-Trend #2: Conversational Commerce

Auf Basis innovativer Machine Learning Technologien stehen mittlerweile hochkomplexe, interaktive Systeme zur Verfügung, die mit dem Kunden kommunizieren, seine Customer Journey begleiten und bei der Auswahl gesuchter Produkte beraten. Sie sorgen für den reibungslosen Ablauf einer Bestellung oder helfen bei einer Support-Anfrage. Varianten gibt es in Form von Voice Search (vgl. „Siri“ bei Apple), intelligenten Chat Bots und persönlichen, sprachgesteuerten Assistenten wie „Alexa“ bei Amazon Echo.

Tech-Trend #3: Augmented Reality

Auch Augmented Reality entwickelt sich zum wichtigen Differenzierungsfaktor und Verkaufstrigger. Immer mehr Kunden erwarten dreidimensionale Visualisierungen und virtuelle Anproben. Mit Hilfe von Augmented Reality können Produkte deutlich besser inszeniert und erklärt werden. Damit schließt AR – zumindest teilweise – zwei wichtige Lücken zwischen stationärem Handel und E-Commerce: Emotion und Erlebbarkeit. Die Vorteile: Studien zufolge steigt die durchschnittliche Warenkorbgröße und die Retourenquote sinkt.  

Tech-Trend #4: Blockchain

Blockchain-Technologien wie das Zahlungsmittel Bitcoin sind auf dem Vormarsch. Branchenkenner versprechen sich, mit steigender Akzeptanz der neuen Kryptowährungen, enorme Veränderungen im E-Commerce, von denen sowohl Kunden als auch Händler profitieren. Insbesondere das Senden und Empfangen von Geld wird so einfach, wie das Scannen eines QR-Codes. Transaktionen werden schneller, sicherer und günstiger – ein großer Vorteil beispielsweise bei Zahlungen von Kleinstbeträgen. Marktforschungsinstitute prognostizieren, dass bis 2025 Blockchain-Technologien bis zu zehn Prozent des weltweiten Bruttoinlandsprodukts generieren und renommierte Finanzinstitute – unter anderem Mastercard – experimentieren bereits mit Blockchain zur Zahlungsabwicklung.  

Tech-Trend #5: Omnichannel-Plattformen

Kein brandneues Thema aber aktueller denn je: das nahtlose und bequeme Einkaufserlebnis über alle Kanäle hinweg. Es geht längst nicht mehr um „Online oder Offline“, sondern um „Online und Offline“. Ausgereifte und flexible Handelsplattformen, die Internet, Mobile, Social Media und stationäre Geschäfte smart vernetzen, werden deshalb unverzichtbar. Auch innovative Technologien wie Geofencing, Clienteling oder Beacons bieten spannende Möglichkeiten, Omnichannel-Strategien zu optimieren.

Lesen Sie in wenigen Tagen in Teil 5 unserer Blogserie, wie Ihre effiziente, zukunftsfähige Omnichannel-Strategie aussehen kann!

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie eine kostenlose und kompakte Beratung zum Thema Digitalstrategie und bieten auch Sie Ihren Kunden einzigartige Einkaufserlebnisse die begeistern.

HIER GEHT ES ZUR TERMINVEREINBARUNG

 


Director Sales

Ihre Frage an Martin Roxlau


16. Oktober 2018

Von

Teile diesen Beitrag auf: